Urs Peter Schneider: 36 Existenzen

Ins Unbekannte der Musik

Schweiz 2005. 4:3, Dolby, Farbe, 92 min.
 

Image: Urs Peter Schneider: 36 Existenzen Image: Urs Peter Schneider: 36 Existenzen Image: Urs Peter Schneider: 36 Existenzen

Ein Musikstück entsteht. Leben und Schaffen eines Komponisten, dessen Werke seit jeher über die vertrauten Vorstellungen von zeitgenössischer E-Musik hinaus weisen. Urs Peter Schneider lässt den Filmautor Urs Graf über ein Jahr hinweg in freundschaftlicher Nähe am Entstehen eines Musikstücks teilhaben, von ersten Ahnungen bis zur Uraufführung. Der Film lässt den menschlichen Zwiespalt miterleben, der sich dem Komponisten in besonderer Dringlichkeit stellt: die Sehnsucht nach etwas jenseits all dessen, was uns vorstellbar erscheint – der Wunsch nach einer letztendlichen Kontrolle unseres Tuns.

RegieUrs Graf
KameraUrs Graf
TonUrs Graf
SchnittUrs Graf, Marlies Graf Dätwyler
MusikU.P. Schneider, J. Cage, J. Haydn, Hermann Meier, G.G. Englert, J.S.Bach
Dauer92 min.
Vorführformate4:3, Dolby
DrehformatDVCam
Verleihversionenschweizerdeutsch/deutsch / Digi Beta, Beta SP, DVCam, DVD mit deutschen Untertiteln
UraufführungSolothurn 2006
Verleih SchweizLookNow!
Bea Cuttat, Gasometerstrasse 9, CH-8005 Zürich – info@looknow.ch
Tel. +41 44 440 25 44 – Fax +41 44 440 26 52 – www.looknow.ch
WeltrechteUrs Graf, Blumenfeldstr. 31, 8046 Zürich
ursgraf.film@bluewin.ch
ProduktionFilmkollektiv Zürich
ISAN0000-0000-D97A-0000-3
Suisa-Nr.1006.260


Pressedownloads


Pressestimmen

Pressestimmen: siehe separate Seiten – Pressestimmen als PDF (8 Seiten, 51 kB)

siehe auch Pfeil  Pressestimmen zur Aufführung der 3 Filme »Ins Unbekannte der Musik« 2010