Bruno Manser – Laki Penan

Schweiz 2007. 35mm, Farbe+s/w, 94 min.
 

Image: Bruno Manser – Laki Penan

Der Basler Bruno Manser lebte von 1984 bis 1990 mit den Penan, dem Urvolk des Dschungels von Sarawak (Borneo). Er lernte ihre Sprache und eignete sich ihre Kultur an. Die Penan akzeptierten Manser als einen der ihren und nannten ihn Laki Penan, den Penan-Mann. Als die ersten Bulldozer auftauchten und mit dem planmässigen Abholzen des Regenwaldes begannen, machte Manser durch spektakuläre Aktionen mit internationalem Echo, auf das ökologische und menschliche Desaster aufmerksam und schuf sich dadurch mächtige Feinde … Im Frühjahr 2000, auf einer geheimen Reise zu den Penan, verschwand er spurlos.

Christoph Kühn begibt sich auf den Spuren Bruno Mansers in den Dschungel von Sarawak. Es kommen jene Penan zu Wort, die zu Mansers zweiter Familie wurden: Sie erzählen von ihren gemeinsamen Abenteuern und Ängsten, Mansers Kämpfen mit Riesenschlangen, seinen Begegnungen mit Geistern - und von seiner Begabung, die Penan im Widerstand gegen die Holzfäller und Polizei zu vereinen. Dabei entsteht ein überraschendes, ganzheitliches Bild des leidenschaftlichen Naturforschers, Mystikers und Romantikers, der auch zorniger Umweltschützer und Menschenrechtler war.

RegieChristoph Kühn
DrehbuchChristoph Kühn
KameraSeverine Barde
TonDieter Meyer
SchnittRainer M. Trinkler
MusikBertrand Denzler
MitarbeitMaschinist: Didier Lebel
Mischung : Guido Keller
Color Correction: Patrick Lindenmaier
Aufnahmeleitung: Karl Theo
Führer/Übersetzer: Dominic Langat
Dauer94 min.
Vorführformate35mm
DrehformatHD
VerleihversionenD/d, E/e, F/f
Uraufführung2007
Verleih SchweizFilmcoopi Zürich AG
Heinrichstrasse 114, CH-8005 Zürich
Postfach 1366, CH-8031 Zürich
Tel. 044 448 44 22 – Fax 044 448 44 28
info@filmcoopi.chwww.filmcoopi.ch
WeltrechteFilmkollektiv Zürich
Marianne Bucher
044 364 47 69
mariannebucher@arthead.ch
ProduktionFilmkollektiv Zürich AG
in Koproduktion mit:
Schweizer Fernsehen / Redaktion Madeleine Hirsiger, Urs Augstburger
SRG SSR idée suisse Alberto Chollet
ARTE G.E.I.E. Christian Cools
Titanicfilm, Christoph Kühn
ISAN0000-0000-DCD5-0000-J
Suisa-Nr.1006.296